Social Media Marketing ist ein mächtiges Instrument, um die Reichweite von Unternehmen zu steigern. Daher sollten sich Unternehmen entsprechende Strategien zurechtlegen, mit denen sie die Social Media Plattformen nützlich einsetzen können. So lassen sich neue Kunden gewinnen und alte verbessern. Die meist genutzten Werkzeuge für das heutige Social Media Marketing sind Blogs, Foren, Facebook, Twitter und YouTube. Ziel ist es auf diese Weise das Image des Unternehmens positiv darzustellen und auch Werbung an bestimmten Stellen zu platzieren.

Zum Beispiel: Führst du einen Discountladen mit Geschäftsräumen in der Innenstadt? Umweltschutz ist dir wichtig? Dann nutze doch deinen Blog für außergewöhnliche Angebote, bei denen Kunden mit besonders umweltverträglichen Fahrzeugen liefern lassen können. Wenn du eine Niederlassung im reichen Vorort hast, mach dort auf die für Stadtteile wie diese nicht sehr attraktiven Öffnungszeiten deines Ladens aufmerksam. Ein tolles Angebot an einem Sonntag in der Mittagszeit kann viele neue Kunden für dich gewinnen.

Deine Strategie sollte zuerst auf deine Zielgruppe zugeschnitten sein. Du musst herausfinden, welche Kanäle die Leute in deinem Umfeld nutzen und welche Texte sie lesen. Diese Erkenntnisse wirst du dann in dein Social Media-Konzept einbringen.

Wenn du deine Zielgruppe nicht kennst, ist es vielleicht eine gute Idee, um die Ecke zu schauen. Nehme beispielsweise ein großes Unternehmen in deiner Branche als Vorbild und gucke dir an, wie sie ihre Social Media nutzen. Anschließend überlege dir, wie du diese Strategie anpassen kannst, um sie auf dich zuzuschneiden.

Damit sich Deine Social Media Kampagne lohnt, solltest Du regelmäßig neue Beiträge posten, soziale Kanäle abonnieren, auf die der Kunde in seiner Zielgruppe vertreten ist, Strategisches Kreativmanagement für Inhalte entwickeln (jede Woche neue Aussage) und Cross-Plattform-Marketing mit Multi-Channel-Strategie-Management betreiben. Und was heißt das jetzt genau? Darauf möchte ich jetzt näher eingehen

Regelmäßig neue Beiträge posten

Das heißt, dass Du auf Deinem Blog regelmäßig neue Beiträge veröffentlichst. Wenn du eine bestimmte Menge an Beiträgen pro Monat hast, ist es wichtig, dass diese nicht nur alle paar Tage erscheinen und den gleichen Inhalt haben. Dies muss zu jedem Zeitpunkt der Fall sein. Der Content sollte interessant und aktuell sein.

Soziale Kanäle abonnieren

Abonniere die Kanäle deiner Zielgruppe und passe deinen Social Media-Kanal entsprechend an. Ein gutes Beispiel ist zum Beispiel Facebook: Hier gibt es verschiedene Gattungen von Nutzern – vom Familienvater bis hin zum Studenten – die sich in verschiedene Gruppierungen einfinden.

Strategisches Kreativmanagement für Inhalte entwickeln

Jede Woche eine neue Aussage!

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Du ein Kreativmanagement für deine Inhalte entwickelst. Dabei geht es vor allem um die Qualität der Inhalte, die du postest. So solltest du Gedanken zu einem bestimmten Thema machen, bevor du etwas postest und überprüfe regelmäßig die Lesezeit der Besucher auf deinem Blog. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Häufigkeit von Beiträgen: Jeden Tag etwas zu veröffentlichen ist vielleicht nicht sehr gut geeignet, sondern eher an jedem ersten Montag im Monat oder in Abständen von 14 Tagen. Obwohl Du das am Besten mit dem Deiner Zielgruppe ausfindig machen musst.

Cross-Plattform-Marketing mit Multi-Channel-Strategie-Management betreiben

Überprüfe regelmäßig die Reichweite Deiner Social Media Kampagne und frage Dich, wie die Leute dort gefunden haben und wie Du sie auf Deine Seite lotsen kannst. Dies erhöht die Suchmaschinenoptimierung (SEO) für Deine Website, was ein weiterer Vorteil ist. Es gibt viele Möglichkeiten, um die Reichweite zu optimieren: So kannst du zum Beispiel verwandte Unternehmensseiten mit einbeziehen oder auch Videos von anderen Quellen in deinen Blog integrieren und ihn so noch interessanter gestalten. Egal, welche Strategien Du verwendest, es gibt keine perfekte Lösung für jedes Unternehmen. Nur durch Experimentieren kannst Du herausfinden, was am besten passt.

Dein Social Media Kampagne sollte bei der Positionierung Deiner Marke helfen und nicht nur Werbung für deine Produkte sein.

Auf diese Weise kannst du auch neue Kunden gewinnen. Lass es zu, dass sich die Leute mit Dir identifizieren können und vergiss nicht, dass wir immer in Bewegung sind, sodass Du einen Mehrwert für die Zielgruppe bieten musst.

Es ist wichtig zu verstehen, dass diese Kampagne ein langer Prozess sein sollte. Du musst Dir Zeit nehmen, um sie richtig aufzubauen und Dich von der Masse abzuheben. Das bedeutet, dass Du nicht die ersten zwei Wochen mit einem großartigen Inhalt startest und dann weiter machst. Die Erfolge Deiner Social Media-Kampagnen hängen ganz stark von den ersten Schritten ab, die Du gemacht hast. Entscheide Dich also für einen Zeitplan, bei dem du die verschiedenen Aspekte regelmäßig überprüfst und optimierst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.